Die Münster Mumie im Fokus der Forschung

Tod und Ewigkeit

Im Jahre 1978 wurde dem Archäologischen Museum der WWU Münster ein altägyptischer Holzsarg mit einer Mumie als Dauerleihgabe des Konrad-Ziegler-Gymnasiums (Mülheim/Ruhr) übergeben. Sowohl der Sarg als auch die Mumie konnten im letzten Jahr umfassend restauriert werden und stehen im Mittelpunkt dieser Sonderausstellung.
Die wissenschaftliche Erforschung dieser Mumie war Ausgangspunkt für die Auseinandersetzung mit dem Umgang mit Verstorbenen in verschiedenen Kulturen und Zeiten – nicht zuletzt unserem Umgang mit der Präsentation von Mumien in Museen. In der Ausstellung werden die Ergebnisse dieses Dialogs zwischen Ägyptologen, Mumienforschern und Philosophen dargestellt und die Besucher eingeladen, sich ihren eigenen Zugang zu diesem spannenden und kom­plexen Thema zu erarbeiten.

Ausstellungsdesign

Nur design erarbeitete zusammen mit Prof. Angelika Lohwasser das Visuelle Konzept für die Ausstellung und entwickelte das Ausstellungsdesign und die begleitenden Medien. Im Zentrum stand hier die Präsentation der Mumie. Es ging vor allem darum das Thema Tod und Ewigkeit gut aufbereitet darzustellen ohne es dabei pathetisch zu übersteigern. Das Medieninteresse an dieser Ausstellung ist enorm.
Finanziert wurde die Ausstellung vom Exzellenzcluster für Religion und Politik der Universität Münster.

Kunde

Archäologisches Museum Münster

Münster-Mumie – Ausstelllung Tod und Ewigkeit

Unsere Webseite verwendet sog. Cookies. Bitte stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Informationen Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen.
Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden, werden keine Cookies gespeichert. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung

Schließen